Bevor ihr (hoffentlich beschwingt) ins frisch-angezapfte Jahr startet, habe ich noch ein paar Leseempfehlungen für euch, denn auch im Dezember gab es wieder viele tolle Beiträge aus der Familienbloggerwelt:

 

In „Mein Kind ist doch kein Streichelzoo“ beschreibt die Blogprinzessin ein Phänomen, das wohl viele Eltern kennen. Und sie gibt auch gleich eine mögliche Gegenmaßnahme zum Besten.

 

Auf Mamaskind hat Martin seine Bewerbung als Vollzeitpapa veröffentlicht. Eine lustige Zusammenfassung seiner gesammelten Fähigkeiten als Papa.

 

Auf Stadt Land Mama gibt Silke Einblicke wie die Weihnachtszeit für Familien mit autistischen Kindern aussehen kann.

 

Was hat das Baby bloß? fragt sich Kerstin von ChaosHoch2 und begiebt sich auf Ursachenforschung. Denn manchmal macht Baby es auch erfahrenen Eltern nicht leicht, seine Signale richtig zu deuten.

 

Auch das gehört leider zum Leben: Anke schreibt über ihre Fehlgeburt und wie sie damit umgeht, denn dieses Thema ist immer noch ein Tabu.

 

Auf dem Blog Weddinger Berg fragt sich Johnny, ob man ihn vergessen hat als die Glitzerfee die Geduld verteilt hat und ob man als frischgebackener Vater zwangsläufig gelassen werden muss.

 

Ela Popela gibt auf ihrem Blog Keins bestellt, 2 bekommen ihre 10 Überlebenstipps als alleinerziehende Zwillingsmama.

 

Auf wieviele Arten man es niemandem recht machen kann, könnt ihr auf dem Blog Sonnenshyn nachlesen.

 

Ich hoffe, es waren für euch interessante Links dabei. Mehr Leseempfehlungen gibt es wie gewohnt in einem Monat wieder.

„War was…?“ im Dezember 2015
Markiert in:     

2 Gedanken zu „„War was…?“ im Dezember 2015

  • 2. Januar 2016 um 19:56
    Permalink

    Danke, für die tollen Links und Leseempfehlungen.
    Die kannte ich noch gar nicht alle.
    Ich fühle mich geehrt, Teil davon zu sein.

    VG Kerstin

    Antworten
    • 2. Januar 2016 um 22:48
      Permalink

      Freut mich, dass für dich ein paar neue Texte dabei waren. Genau dafür ist diese Rubrik gedacht.
      Ich lese gerne bei euch und mag eure Texte sehr!

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: