Heute war ein richtig schöner Tag. Gut, das mag nicht besonders außergewöhnlich sein, aber nach dem Stress und den Krankheitseinlagen der vergangenen Wochen, eine sehr willkommene Abwechslung. Ich liebe Tage wie diesen, an denen es flutscht und irgendwie alles flauschig und harmonisch zugeht. Daher möchte ich diesen Tag unbedingt für die Nachwelt festhalten. Das mache ich heute in Form eines WMDEDGT – „Was Machst Du Eigentlich Den Ganzen Tag?“, was Frau Brüllen am 5. jedes Monats fragt.

Der Morgen begann schon ziemlich gut, nämlich mit Ausschlafen. Ok, genauer gesagt Durchschlafen. Nach Pseudokrupp und Grippe hatte Krümel endlich mal wieder bis 6:30 Uhr am Stück geschlafen. In SEINEM Bett! So fühlte ich mich zum ersten Mal seit zwei Wochen tatsächlich fit und nicht wie ein zweitklassiger Zombie. Yeah! Als Sahnehäubchen brauchte es nicht einmal Überredung, damit der Kleine noch eine Runde Kuscheln im Ehebett einlegte.

Für die Kirsche auf dem Sahnehäubchen sorgte mein Mann. Ich durfte noch ein Stünchen liegen bleiben, während er mit Krümel im Wohnzimmer spielen ging. Da ich wie schon erwähnt munter war, gönnte ich mir ein paar lustige, informative und motivierende TED-Talks aus meiner Playlist.

Der Morgen wurde noch besser, denn wir waren zum Geburtstags-Brunch bei einer lieben Freundin eingeladen. Dort bogen sich die Tische nur so vor Leckereien.

Tisch mit großen Tellern voller Leckereien

Krümel war ausgesprochen gut gelaunt. Es aß zufrieden auf meinem Schoß, sang Weihnachtslieder rauf und runter, alberte mit unseren Freunden herum und beschäftigte sich sogar zeitweise selbst(!). Mein Mann und ich genossen die Stunden in vollen Zügen. Erst gegen 15 Uhr brachen wir auf.

Vollgefressen wie wir waren, entschieden wir uns mit zwei Freunden für einen Spaziergang. Krümel, dem während der Feier der Sinn nicht nach Mittagsschlaf gestanden hatte, schlief beinahe augenblicklich im Kinderwagen ein. So entschieden wir uns, noch einen kleinen Umweg einzulegen und bei unserer neuen Wohnung vorbei zu schauen, in die wir in einigen Wochen endlich einziehen werden. Anschließend schlenderten wir auch an unserer Wunsch-Kita vorbei, in die wir hoffen, im September aufgenommen zu werden (man darf ja noch Träume haben).

Bevor wir uns von unseren Freunden verabschiedeten, sponnen wir noch Pläne für einen gemeinsamen Sommerurlaub. Alles noch vage, aber mal sehen, was draus wird.

Das nächste Ziel war der Zoo. Da Krümel noch schlief, kehrten wir zuvor noch schnell ein, um uns zwei Coffees to go zu organisieren.

Zwei Becher Coffee to go

Im Zoo angekommen wachte Krümel bei den Pinguinen auf. Dort verbrachten wir eine gefühlte Stunde und schauten den Vögeln beim Baden und Tauchen zu. Ich finde es bemerkenswert wie viel Geduld der Kleine mittlerweile mitbringt. Er ist von Tieren begeistert und es macht echt Laune mit ihm Neues zu entdecken. Die wuseligen Erdmännchen waren ein Highlight.

Erdmännchen hält Wache

Es folgten Seelöwen, Gänse und Elefanten. Und schon wurde es dunkel.

Wir fuhren nach Hause und gingen dort gleich zum Kartoffelputzen fürs Abendessen über. Ofenkartoffeln mit Karotten und Kräuterquark.

Ofenkartoffeln mit Karotten

Während mein Mann weiter kochte, las ich Krümel aus unseren neuen Bilderbüchern vor. Noch so was, das zur Zeit richtig Freude macht: Krümel zeigt endlich wieder Interesse an Büchern! Reine Bilderbücher sind ihm nun zu langweilig, Geschichten müssen es sein.

Aufgeschlagenes Bilderbuch

Beim Essen verteilte Krümel Applaus an den Papa, weil die Karotten weich waren und an mich, weil ich mir ein Orangensaftschorle erfolgreich einschenkte – vorausgesetzt ich habe seine schmatzenden Erklärungen mit vollem Mund richtig interpretiert.

Mit Einschlafkuscheln ging der Tag für Krümel zu Ende. Und wenn ich nun bei Twitter nicht versumpfe, schaue ich mit meinem Mann zum Abschluss noch den Piloten zu „Westworld“ und verputze ein Stück Streuselkuchen.

Was für ein Tag <3

 

Harmonie für Zwischendurch – WMDEDGT im Februar
Markiert in:        

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: