Es ist ja schon erstaunlich: Da zieht man einen kleinen Menschen groß und bringt ihm alles bei was er braucht – wobei „groß“ etwa 80 cm sind und „beibringen“ mehr oder weniger aus „Nicht auf die Straße rennen!“ und „Zieh den Finger aus meiner Nase!“ besteht. Und dann fängt der kleine Mann plötzlich an, die guten Manieren auszupacken.

Die Höflichkeit nahm um Weihnachten herum ihren Lauf. Da hat Krümel nämlich seinen Wortschatz, der bis dahin hauptsächlich aus „Mama, Papa, Ball“ bestand, um „bitte“ und „danke“ erweitert. Wie gewohnt muss das Neuerlernte nun fleißig angewandt werden. Seither sind unsere gemeinsamen Mahlzeiten viel gesitteter geworden. Nun wird jedes Brotstückchen und jede Bananenscheibe mit einem höflichen „Danka“ quittiert. Im Gegenzug erwartet Krümel, dass man als Elter dabei seinerseits artig „Bitteschön“ sagt – denkt man mal nicht daran, geht das dargereichte Lebensmittelstückchen Retoure und muss erneut angeboten werden. Ich komme mir langsam vor wie ein dressiertes Hündchen. Ein sehr höfliches, dressiertes Hündchen.

Kleinkind im Smoking mit Blume in der Hand

Mittlerweile sagt Krümel sogar „Danka“, wenn er mir mal wieder heimlich das Handy aus der Hosentasche stibitzt. Jaja, einen wohlerzogenen kleinen Räuber haben wir da. Doch eine Begebenheit hat dem Ganzen die Krone aufgesetzt: Wir haben eine Obstschublade in der Küche, aus der sich Krümel gerne bedient, wenn wir vergessen haben sie zu sichern. Das soll er allerdings nicht, da das Obst erst noch gewaschen werden muss und er sowieso immer nur einmal reinbeißt bevor es in der Ecke landet. Als ich letztens einen Apfel aus der Schublade holen wollte, bemerkte ich, dass einer fehlte. An dessen Stelle lag dort eines von Krümels Gummipferden.

Wie es scheint haben wir das nächste Level der Höflichkeit erreicht: Den Tauschhandel. Ich halte euch auf dem Laufenden.

Die Höflichkeit zieht ein in unser gar fürnehmes Haus
Markiert in:        

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: