Unser Tag beginn um 7:45 Uhr. Das ist ungewöhnlich spät, da Krümel sich normalerweise spätestens um 6:30 Uhr meldet. Da die Nacht jedoch sehr unruhig war, haben wir am Morgen alle noch eine Mütze Schlaf abbekommen. Ich könnte jetzt ein Foto von meinen Augenringen posten, das tue ich Euch aber lieber nicht an.

Da der Mann und ich uns am Wochenende bei der morgendlichen Kind-Bespaßung abwechseln, bin heute ich mit Aufstehen dran. Nach seiner morgendlichen Milch packe ich den Kleinen in warme Klamotten und gehe mit ihm raus.

Zuerst marschieren wir zu Krümels Lieblings-Springbrunnen im Einkaufszentrum. Er strampelt schon aufgeregt mit den Füßchen als wir aus dem Aufzug steigen.

12v12_201509_01

Bevor Krümels Versuche ins Wasser zu klettern Erfolg haben, packe ich ihn wieder ein und wir spazieren zum Bäcker, um die Frühstücksbrötchen zu besorgen. Dort kommen wir auch an einer großen Baustelle vorbei und schauen den Bauarbeitern ein wenig bei der Arbeit zu.

12v12_201509_02

Auf dem Rückweg vom Bäcker machen wir noch beim Spielplatz Halt, wo Krümel fleißig sein Eimerchen mit Hölzchen füllt und Bekanntschaft mit einem gleichaltrigen Mädchen macht.

Da ist es auch schon fast 10 Uhr und wir gehen nach Hause, um den Papa zu wecken. Der ist aber schon wach und hat Kaffee gekocht. Schnell sind der Tisch gedeckt und die Teller gefüllt.

12v12_201509_03

Während alle zufrieden ihr Brötchen kauen und sich Krümel über die Tomaten her macht (sein aktuelles Lieblingsgemüse), läuft im Radio Musik. Ich beginne unbewusst mit dem Kopf zu wippen, kurz danach steigt der Mann ein. Krümel schaut interessiert zwischen uns hin und her. Dann beginnt er ebenfalls mit dem Kopf zu wippen. Ein paar Augenblicke später wackelt der ganze kleine Mensch und klatscht dabei glücklich in die Hände. In solchen Momenten platzt mein Herz beinahe vor Glück.

Nach dem Essen werden zuerst die Streichkäsereste von Krümels Händen, seinem Gesicht und aus den Haaren (warum immer die Haare?) entfernt. Danach geht es auf die Spieldecke.

Kürzlich war meine Tante zu Besuch und hat ein altes Spielzeug mitgebracht, an das ich mich noch gut erinnern kann. Es ist ein Telefon, mit dem ich schon mit meiner kleinen Cousine gespielt habe.

12v12_201509_04

Erkennt noch jemand das runde Ding da? Yeah, eine Wählscheibe! Ganz schön retro, gell?

Während Krümels Mittagsschlaf überkommt mich (seit laaaanger Zeit mal wieder) die Bastel-Lust. Da Krümel gerade mit Begeisterung in jede Kiste klettert, habe ich einen Karton kurzerhand zum Auto umdekoriert.

12v12_201509_04 (2)

Gut, man benötigt dafür ein bisschen Fantasie, aber mehr geben meine Bastelkünste nicht her.

In der Stadt findet dieses Wochenende eine Sport -Mitmach-Veranstaltung statt. Deshalb verbringen wir den Nachmittag dort. Es sind zahlreiche Stationen aufgebaut, an denen man die unterschiedlichsten Sportarten und -geräte ausprobieren kann. Von Mini-Basketball bis Minigolf und von Badminton bis zum Trampolin ist einiges geboten.

12v12_201509_06

Wir machen es uns auf einem freien Sitzsack gemütlich und schauen den anderen beim Schwitzen zu.

12v12_201509_07

Im Übrigen haben wir den Himmel schön.

12v12_201509_08

Im Park gönnen wir uns einen Teller mit gefüllten Paprika, Couscous und Salaten.

12v12_201509_09

Am Abend spielt Krümel noch eine Runde Radio-DJ für uns.

12v12_201509_10

Zum Schluss gibt es noch eine kleine Vorleserunde. Nun ja, wir lesen und Krümel läuft und krabbelt um uns herum. Wie immer halt.

12v12_201509_11

Die Laufübungen heute haben Krümel scheinbar platt gemacht und wir stecken ihn etwas früher als üblich ins Bett. So haben der Mann und ich eine der seltenen Gelegenheiten für ein gemütliches Abendessen zu zweit. Als Krönung gibt es danach noch die vom Fest mitgebrachten Mini-Apfeltaschen. Das Hüftgold will schließlich gepflegt werden.

12v12_201509_12

Hach, Wochenende kann so schön sein.

 

Und wie war Euer Samstag? Entspannt, aktiv, chaotisch?

Ganz viele weitere „12von12 im September“ findet Ihr übrigens auf dem wunderbaren Blog „Draußen nur Kännchen“.

12 von 12 im September 2015
Markiert in:     

2 Gedanken zu „12 von 12 im September 2015

  • 15. September 2015 um 12:40
    Permalink

    Schöööne Bilder!
    Im ersten moment dachte ich, Tchibo hat jetzt neue, kindgerechte Kartons ; ). Wäre doch mal eine Idee. Schaut lustig aus.

    Liebe Grüße
    Nicole

    Antworten
    • 15. September 2015 um 20:32
      Permalink

      Vielen Dank, Nicole!
      Das ist der einzige Karton, der Krümels momentaner Klettersucht gewachsen ist ;-)

      Liebe Grüße
      Anja

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: